...endlich im westen?

der ausreiseantrag

der film

was sind das eigentlich für menschen, die aus der ddr ausreisen wollten? menschen wie du und ich? was hat sie dazu gebracht, einen ausreiseantrag zu stellen? wollten Sie überhaupt ausreisen oder waren sie eigentlich zufrieden mit dem konzept des realsozialismus als staatssystem und wollten diesen reformieren? wie war das mit den freikäufen? und die dunkelzelle – gab es die wirklich?

sechs dresdner erzählen über ihre beweggründe auszureisen. dabei werden von den 70er jahren bis zum tag der maueröffnung dargestellt, das lückenlose beobachtungssystem, verhaftung, gerichtsverfahren, freikauf, drangsalierung bei antragstellung sowie nachfragen zum bearbeitungsstand, der umgang mit demonstrationen, der fluchtversuch mit einem heißluftballon. vier dresdner sind dann tatsächlich ausgereist, sind wiedergekommen und leben heute unter uns – menschen wie du und ich.

trailer

vorführungen

25.2. - 6.3.2016

karambolage
oschatzer straße 15
01127 dresden

3.3.2016 19 uhr
filmgespräch mit der dokumentarfilmkünstlerin valérie madoka naito und filmbeteiligten

website karambolage

facebook karambolage